Umgang für Unternehmen

Als Führungskraft und Mitarbeiter repräsentieren Sie die Wertvorstellungen Ihres Unternehmens. Und tragen so zum Image Ihres Unternehmens bei. Daher sind taktvolles und souveränes Auftreten im Geschäftsleben mindestens genauso wichtig wie Ihre Fachkompetenz. Sie stärken das Unternehmensimage und damit auch die Marke, wenn Umgangsformen und äußeres Erscheinungsbild gut und stimmig sind.

Das Dilemma ist nicht nur, dass Sie etwas falsch machen können – es wird Ihnen leider auch kaum einer sagen. So erfahren Sie nie, warum Sie den Job, den Kundenkontakt, den Auftrag oder die Einladung nicht bekommen haben. Wir behandeln die wichtigsten Aspekte von geschäftlichen Umgangsformen und Etikette im beruflichen Alltag. Idealerweise haben im Vorhinein bereits eine Farbberatung und Stilberatung stattgefunden.
Benimmregeln zu verschiedensten Lebenslagen – herausgegeben von vermeintlich ausgewiesenen Experten – war überhaupt nicht im Sinne des Freiherrn Knigge. Vielmehr ging es ihm um ein stressfreies Miteinander ohne unnötige Reibungspunkte. Und dazu gehörte die Wahrung der eigenen Würde ebenso wie Wertschätzung, Respekt und Höflichkeit gegenüber seinen Mitmenschen. Inhalte, die bis heute nichts an Aktualität eingebüßt haben. Sie sind der eigentliche Kern, aus dem Regeln erwuchsen. Wir beschränken uns auf das aktuell Notwendige, ohne dass es in einer überkorrekten Verkrampfung endet. Umgangsformen verändern sich immer wieder und sind Kinder ihrer Zeit. Dass jedoch jede Generation ihre eigenen Regeln hätte, kann man nicht sagen. Im Kern ändert sich nichts.
Umgangsformen kann man wie Vokabeln lernen. Über Bücher, auch auf YouTube und in Kursen sowieso. Aber letztlich läuft man dabei Gefahr, eine aufgesetzte Eitelkeit zu dressieren und weniger eine inwendige Haltung zu kultivieren, die auf Freundlichkeit und Wertschätzung gegenüber Ihren Geschäftspartner und anderen Mitmenschen beruht. Und die meisten Menschen bemerken diesen Unterschied. Daher bemühen wir uns, innere Einstellungen zu etablieren aus denen gute Umgangsformen fast wie von selbst erwachsen.
In Zeiten der Globalisierung wird der gekonnte Umgang mit fremden Kulturen immer wichtiger. Doch einer Studie zufolge haben sich 83 Prozent der deutschen Top-Manager schon einmal auf einem Auslandstermin blamiert. Damit Ihr nächster Geschäftstermin keine neue Eiszeit einläutet, sollten Sie mehr bieten können als Powerpoint oder eine Musterkollektion. Wir informieren, inspirieren und trainieren Sie. Eines allerdings müssen Sie selbst mitbringen: Humor.

Was Mitarbeiter und Unternehmen davon haben

  • Sicheres Auftreten und verbessertes Selbstbewusstsein der Mitarbeiter.
  • Gestärkte Position für Mitarbeiter bei Verhandlungen und Geschäftsabschlüssen.
  • Non-verbale Unterstützung der Vertrauenswürdigkeit von Leistungen, Produkten und Marken (z. B. für Banken, Versicherungen, Unternehmensberatung).
  • Einklang von Corporate Behaviour der Mitarbeiter mit der Corporate Identity des Unternehmens im Sinne eines überzeugenden, stimmigen Gesamteindrucks.
  • Bessere Chancen in (modebewussteren) Ländern wie z. B. Frankreich und Italien. Vermeidung von kulturellen Konflikten.
  • Sicht- und erlebbare Entkräftung von Preisargumenten zu Gunsten Qualitätsargumenten.

Neues aus unserer Unternehmensberatung

"Glück, Gesundheit und ein langes Leben….“

"Glück, Gesundheit und ein langes Leben….“

…so oder ähnlich lauten häufig Geburtstagswünsche.Wir streben nach Leben und das ist[...]
„Du musst Dein Leben ändern ….?"

„Du musst Dein Leben ändern ….?"

… Diesen Satz kennen wir.Egal um welche Beratung es sich handelt, ob Farbberatung, Sti[...]

Was Unternehmen sagen

Die Rückmeldungen waren durchweg positiv. Vielen Dank für das Seminar. Ich hoffe, dass wir auch in Zukunft auf Sie zurückgreifen können.
Vivento, Deutsche Telekom AG, Hannover
Die Resonanz der Teilnehmerinnen hat gezeigt, dass wir mit Ihnen richtig gewählt haben. Auch für Sie alles Gute und ich freue mich auf die weiteren Kontakte mit Ihnen.
Sparkasse Lörrach, Lörrach
Auch wenn die Skepsis am Anfang der Veranstaltung bei einigen Mitarbeitern zu spüren war, waren alle am Ende doch sehr positiv auf die Schulung eingestimmt. Ich selber war begeistert, sowohl inhaltlich, aber auch die Art und Weise wie Sie das schwierige Thema angegangen und kommuniziert haben! Man hat gemerkt, dass Sie sich sehr mit dem Thema befasst haben und entsprechend waren Sie hervorragend vorbereitet. Für mich haben Sie genau das geschult, was wir uns vorgestellt hatten!
Limbach GmbH, Neuwied
Auch im Namen des Teams wollte ich mich noch mal persönlich für das tolle, tolle Seminar bedanken. Wir waren begeistert!
Egssoft GmbH, Erkrath

Fallbeispiel 1: Präsenzverstärker für Mitarbeiter

  • Etikette – Die wichtigsten Themen werden anhand einer Präsentation locker und interaktiv vorgetragen. Spielerische Übungen hinterfragen die innere Haltung und das eigene Auftreten.
  • Tischetikette – Learning by doing. Im Restaurant oder Ihren Geschäftsräumen werden während des Essens Ihrer Wahl einzelne Themen erklärt und geübt. Spontan auftretende Fragen werden direkt beantwortet.
  • Small Talk – Interaktive Präsentation, die eigene Überzeugung hinterfragend, Unlust und Vorbehalte abbauend, Motivation und Spaß aufbauend.

Fallbeispiel 2: Verbale und nonverbale Kommunikation

  • Intro – Der erste Eindruck zählt und der letzte Eindruck bleibt, vielleicht ungerecht, auf jeden Fall unausweichlich.
  • Körpersprache – Überblick über die einzelnen Bereiche, Bewusstsein für die eigene Körpersprache schaffen, den anderen mit Achtsamkeit begegnen, Vorsicht vor zu schnellem Wenn-dann. Übungen, um sich selbst zu erleben, Interpretation von Körpersprache anhand von Abbildungen.
  • Feedback – Eine typische Szene des Alltags wird gespielt und per Kamera aufgezeichnet. Anschließend erfolgt das Feedback aus der Gruppe mit zuvor festgelegten Regeln nach der Sandwichmethode. Jeder Teilnehmer geht mit Gewinn aus dem Seminar.

Formate und Preise

Vortrag: bitte anfragen

Firmenseminar: bitte anfragen

Aus- und Weiterbildung: ab 899,00 €

Jetzt buchen / anfragen
  • Mehrwertsteuer – Die Preise für Aus- und Weiterbildung sind mehrwertsteuerfrei. Ansonsten verstehen sich unsere Preise inkl. 19 % Mwst. Bei Leistungserbringung in der Schweiz gilt das Reverse-Charge-Verfahren, d.h. wir berechnen netto (also ohne 19 % Mwst.). Ebenso im EU-Ausland, wenn der Rechnungsempfänger eine Umsatzsteuer-ID vorweist.
  • Ihr gutes Recht – Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.